03.2022.

Kellerglück

Im Untergeschoss ist manchmal nicht alles in Ordnung. Das restliche Leben ist davon unberührt, denken wir und lassen alles, wie es ist. Eine Anleitung zum Nichtmachen.

Weiterlesen

02.2022.

Ankermotor und Babytuch

Wer sich in seiner Beziehung für quietschmodern hält, muss das noch lange nicht sein. Manchmal holen uns die alten Muster ein. Dann hilft nur die Paartherapie. Hier ein Ausschnitt daraus.

Weiterlesen

01.2022.

über den Dächern von Eguisheim

Dieses Jahr lassen wir mal ganz ruhig angehen. Die Arbeit verschieben wir auf morgen. Und Weltuntergänge auf übermorgen. Hier ein Einblick in unsere Strategie.

Weiterlesen

52.2021.

heimgekommen

Weihnachten ist vorbei. Uns ist aufgefallen: Es ist ein Fest für Querdenker. Und das war ja mal eine Auszeichnung.

Weiterlesen

51.2021.

endlich Eisenbahn

Vier Kerzen an und gleich heilige Nacht. Machen wir die Augen zu und erinnern uns. Weihnachten war schon immer ein wildes Durcheinander. Uns wird es diesmal besonders treffen.

Weiterlesen

50.2021.

tiefhängende Messlatten

Unser neuer Kanzler hat seit Monaten keinen Tropfen angerührt und will sich nicht vom lieben Gott helfen lassen. Uns macht das misstrauisch. Wir arbeiten an einem Gegenentwurf.

Weiterlesen

49.2021.

Vorsicht! Lebensgefahr.

Ständig geht es nicht um Leben oder Tod, sondern es geht um mehr. Uns kreischt der Daueralarm wie eine kaputte Sirene im Ohr, auf die wir uns nicht mehr verlassen können. Haben wir aber auch nie – denn wir haben etwas anders.

Weiterlesen

48.2021.

Ministerriege

Die Regierung steht. Wir beide sind nicht berücksichtigt worden. Während sich Judith damit abgefunden hat, hadere ich noch. Unsere Ideen wären wirklich gut gewesen. Hier eine Kostprobe.

Weiterlesen

47.2021.kleine Fluchten

kleine Fluchten

Geht es Euch auch so? Uns schnürt die Corona-Diskussion die Seele zu. Morgens beim Aufstehen und abends beim Ins-Bett-gehen und natürlich dazwischen gibt es wieder nur dieses Thema. Doch es gibt einen Ausweg.

Weiterlesen

46.2021.

mach mal Pause

Was ohne Pause entsteht, ist nicht von Dauer. Angesichts von 300 Verhandlern, die in 22 Arbeitsgruppen ununterbrochen an einem Koalitionsvertrag gefeilt haben, ahnen wir inzwischen das Schlimmste.

Weiterlesen

45.2021.

plötzliches Karriereaus

Manches ist unwiderruflich vorbei. Dann entsteht Platz für neues. Ein weiser alter Mann hat uns das wieder einmal gelehrt. Er heißt Thomas Gottschalk.

Weiterlesen

44.2021.

Licht und Schatten

Manche lieben den Herbst. Manche loben den Übergang. Wir aber wissen: Der Zustand des Seins ist die Gegenwart. Ausbruchsversuche sind zwar sehr männlich, aber völlig zwecklos.

Weiterlesen

über uns

Judith Wagner ist Fotografin. Menschen sind ihre Profession: Vorstände, Schauspieler oder solche, wie Du und ich. 
Oliver Stock ist Journalist, PR-Spezialist und versteht, wie Wirtschaft funktioniert.
Beide wollen die Welt verbessern. Aber nur ein bisschen.

kontakt

ein bisschen besser.

Judith Wagner & Oliver Stock, Engelbertstraße 10, 40233 Düsseldorf

info@einbisschenbesser.de