06.2020.

im Keller.

Warum es Zeit ist, in den Keller zu gehen:

Weiterlesen

05.2020.

Fünf-nach-zwölf

Ich schreibe diese Zeilen um fünf nach zwölf. Ist wahr, der Zeiger ist eben über die zwölf gerutscht und theoretisch ist jetzt morgen, ich fühle mich allerdings noch dem Gestern verbunden. So richtig vorbei ist das noch nicht. Manchmal hänge ich gern ein bisschen länger im Gestern herum.  Das Fünf-nach-zwölf ist eine Zeitrechnung, die wesentlich seltener anzutreffen ist, […]

Weiterlesen

04.2020.

Zeit zum Aufstehen

Dieser Blog heißt: „Ein bisschen besser“. Müsste ich gar nicht schreiben, steht ja drüber. Ein bisschen besser bedeutet für uns, dass wir nicht zu den Vordenkern gehören, die nicht wissen, was sie denken, bevor sie hören, was sie sagen, sondern zu den Nachdenkern, die erstmal gar nichts sagen, weil sie gerade denken. Nachdenken hat den […]

Weiterlesen

03.2020.

Wir müssen öfter Nachtisch machen.

Nachtisch. Das war zu Hause unser Wort für Dessert. Für Mousse au Chocolat, für Creme brûlée – oder Kompott, was es meistens war. Kompott sind Birnen aus der Dose. Oder Pfirsiche. Sonntags mit Sahne.  „Wir müssen öfter Nachtisch machen“, hat Luise gesagt, Judiths Tochter. Und es war, als hätte sie bei mir die Resett-Taste gedrückt. […]

Weiterlesen

02.2020.

Hymne ans Irdische

Wir sind umgezogen und alles ist neu. Wir sind umgezogen und alles ist weg. Wir sind umgezogen und es hat sich zwischendurch angefühlt wie ans Meer fahren, aber leider ist Ebbe. Wie entwurzelt. Wie Treibsand.  Was ist passiert? Judith sagt, da ist eine coole Wohnung hinterm Bahnhof. Keine feine Adresse, aber ziemlich angesagt. Ich sage, […]

Weiterlesen

01.2020.

Gretas Reinkarnation

Wir beide gehen durch den Nebel. Wir keuchen den Berg hinauf. „Irgendwie, Oli, ist das endlos hier“, sagt Judith. Endlich stoßen wir durch die Wolken, erleben die Sonne, den Himmel. Wir rasten, schauen, schlürfen klare Luft. Der Kopf entleert den Alltag und füllt sich – ja mit was eigentlich? Egal. Judith, die Fotografin von uns […]

Weiterlesen

über uns

Judith Wagner ist Fotografin. Menschen sind ihre Profession: Vorstände, Schauspieler oder solche, wie Du und ich. 
Oliver Stock ist Journalist, PR-Spezialist und versteht, wie Wirtschaft funktioniert.
Beide wollen die Welt verbessern. Aber nur ein bisschen.

kontakt

ein bisschen besser.

Judith Wagner & Oliver Stock, Engelbertstraße 10, 40233 Düsseldorf

info@einbisschenbesser.de